• Home
  • News
  • Sterntaler vom Paderborner Osterlauf
Sterntaler vom Paderborner Osterlauf

Sterntaler vom Paderborner Osterlauf

Neben der Unterstützung der German Doktors ist es für den Paderborner Osterlauf eine Selbstverständlichkeit sich auch im regionalen Bereich sozial zu engagieren. In diesem Jahr kann sich die Sterntaler Hilfe für Schwerkranke Kinder e.V. über eine Spende in Höhe von 3.124 EUR freuen.

Wilhelm Stute, der zusammen mit seiner Frau Hildegard und Antonius Wiedeking den Vorstand bildet und den Verein mitgegründet hat: „Wir bedanken uns sehr für die Spende. Ziel von Sterntaler ist die Unterstützung schwer- und langzeiterkrankter Kinder sowie die Hilfestellung für deren Eltern und Familien, die sich in einer finanziellen Notlage befinden.“ Sterntaler versteht sich als Initiative, an die Wünsche herangetragen werden können, die sonst für das kranke Kind oder seine Familie unerfüllbar wären.

Für alle Familien bedeutet die schwere Erkrankung ihres Kindes eine zusätzliche, oftmals existenz-bedrohende Belastung. Nicht selten muss ein Elternteil seine Berufstätigkeit aufgeben. Gehaltseinbußen, erhebliche zusätzliche Ausgaben, Betreuung der Geschwister und natürlich auch die Erfüllung der Wünsche des schwerkranken Kindes führen zu teilweise großen finanziellen Nöten der betroffenen Familien.

Sternthaler möchte in individuellen Notlagen helfen und zur Stelle sein, wenn Krankenkassen, Sozialämter und andere Organisationen nicht mehr helfen können. Sterntaler ist ausschließlich ehrenamtlich tätig. Seit der Gründung von Sterntaler sind keinerlei Verwaltungskosten angefallen. Die Spenden kommen zu 100% bei den Sterntaler- Familien an!

Die Spende des Osterlaufes wird in die Ausbildung eines Epilepsie- oder Diabetikerwarn-Hundes investiert.

Auch Wolfgang Krenz als Präsident des SC Grün-Weiß Paderborn bedankt sich bei allen Osterläufern, die den kleinen Umweg über die Spendenmatte beim Osterlauf genutzt haben, um nicht nur die German Doktors, sondern auch die Sterntaler finanziell zu unterstützen.

Foto: v. l. Mathias Vetter, Wilhelm Stute, Rosi Aschenbrenner, Wolfgang Krenz © Samantha Savell), BRAUN media GmbH