• Home
  • News
  • Paderborn ist wieder losgelaufen…
Paderborn ist wieder losgelaufen…

Paderborn ist wieder losgelaufen…

Paderborn (TF). Lange mussten alle Laufsportbegeisterten in und um Paderborn auf diesen Moment warten: den Startschuss zu einem realen Lauf mit Zuschauern! Sichtlich begeistert konnte am vergangenen Freitag der neue Präsident des SC Grün-Weiß Paderborn, Martin Kaiser, gemeinsam mit Paderborns Bürgermeister Michael Dreier, pünktlich um 19:00 Uhr, den Startschuss zum Paderborner Martinslauf geben.

Zusammen mit dem Paderborner Laufsportladen Endspurt veranstaltet der SC Grün-Weiß mit seinem Osterlauf Team diesen kleinen Bruder des traditionellen Osterlaufs nun schon zum fünften Mal. Und für die Neuauflage nach über einjähriger Durststrecke hatte sich das Team rund um Organisator Christian Stork Einiges einfallen lassen, um dieses im wahrsten Sinne des Wortes einmalige Laufevent (im kommenden Jahr soll der Martinslauf wieder, wie in den Vorjahren, in der Paderborner Innenstadt stattfinden) für die 1000 Läuferinnen und Läufer zu einem besonderen Erlebnis zu machen.

Vor der barocken Kulisse des ehemaligen Residenzschlossen der Paderborner Fürstbischöfe in Schloss Neuhaus boten sich den jeweils 500 Läufern des 6km Autohaus KRENZ Laufes und des ebenso langen Stadtwerke Paderborn Laufes besondere optische Highlight durch eine festliche Illumination der historischen Gebäude. Entlang der zwei Kilometer langen Strecke durch den Neuhäuser Schlosspark gab es zusätzlich noch eine abwechslungsreiche akustische und visuelle Inszenierung.
Zu sehen und hören gab es unter anderem in der Nähe des Schlosses einen riesigen Tigerkopf, durch den die Läufer hindurchliefen, festliche Illumination der Laufstrecke mit Fackeln, musikalische Einlagen einer Trommlergruppe im Wald hinter dem Bürgerhaus und barocke Musik im Schlossinnenhof.

Für die mehreren hundert Besucher an und um die Laufstrecke im Schlosspark gab es aber auch noch weitere strahlenden Highlights, denn unter dem Motto „Gut sichtbar und sicher durch die dunkle Jahreszeit“ suchten die Veranstalter die jeweils drei schönsten und kreativsten und auffälligsten LED-Laufoutfits und dies ließen sich die Laufsportfans nicht zwei Mal sagen. Nicht nur Spiderman, sondern auch Engel, Pilzköpfe und Einhörner waren zu sehen. Die Jury des Martinslaufs, die aus GW-Pressesprecher Thomas Lippe und Thorsten Franz vom Osterlauf-Presseteam bestand, hatte es dabei wirklich nicht leicht, die absoluten Highlights aus dem Teilnehmerfeld zu wählen.Als Gewinner des LED-Wettbewerbs 2021 konnten Dirk Weber vom Laufladen Endspurt und Mathias Vetter, Vereinsmanager des SC Grün-Weiß, im Anschluss Kevin Warschun, Steffi Ellerbrock & Vanessa Heimann und Sarah Koch, sowie Friederike Konze, Peter Blotenberg & Kirstin Hansjürgens und Kristina & Jan Zipter auszeichnen.

Auch wenn beim Martinslauf nicht unbedingt der professionelle Wettkampfgedanke im Vordergrund steht, nahmen die diesjährigen Teilnehmer, deren Zahl auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen bewusst eingeschränkt worden war, das Laufen durchaus ernst und so konnte mit einer fantastischen Zeit von 20:52 Minuten Patrick Jazwiec (Delbrück läuft) bei den Männer und mit 23:04 Minuten Laura Stuhldreyer (Team Polizei Paderborn) bei den Frauen den Autohaus KRENZ Lauf für sich entscheiden.
Beim Stadtwerke Paderborn Lauf hießen die Gewinner dann Mario Teune (18:07 Minuten) und Luise Scheibner (24:52 Minuten).
Auf den nachfolgenden Plätzen folgten Benedikt Hildmann (21:18 Minuten), Daniel Steinbach (21:29 Minuten) und Merle Winkler (24:49 Minuten) sowie Carina Salzmann (25:16 Minuten). Beim Stadtwerke Paderborn-Lauf konnten sich als Zweiter und Dritter jeweils noch Elias Sansar (18:36 Minuten) und Henrik Dörner (18:57 Minuten), sowie Jasmin Volmer (25:25 Minuten) und Julia Lütkenau (25:34 Minuten) auf dem Podium platzieren.

Alle Ergebnisse der Martinsläufer und eine Fotostrecke gibt’s es unter www.Paderborner-Martinslauf.de

Bild © Thorsten Franz