• Home
  • News
  • Paderborner Osterlauf überreicht Spendenscheck
1.000 Euro spendet der Paderborner Osterlauf für pädagogische Erlebnisaktionen für Trennungs- und Scheidungskinder wie z.B. ein sportliches Gruppenevent im Ahornsportpark, wie v.l. Mathias Vetter, Vereinsmanager SC Grün-Weiß Paderborn, Rosi Aschenbrenner, Osterlauf, Dr. Eva Brockmann, Leiterin der Caritasberatungsstelle und Jessica Spörhase, Geschäftsstellenleitung ASC mitteilen.

Paderborner Osterlauf überreicht Spendenscheck

Geschiedene Eltern zu haben, ist kein Stigma mehr. Die Angst davor ist aber sehr groß. Wie Kinder eine Trennung gut überstehen, weiß der Caritasverband Paderborn e.V. Unter dem Thema „Neues in Sicht“ bieten sie Gruppenberatungsangebote für Kinder an. Unterstützung erhielten sie jetzt vom Paderborner Osterlauf.

Nahezu jede dritte Ehe wird heutzutage in Deutschland geschieden, in Großstädten sogar oft jede zweite. Für die betroffenen Kinder ist das – paradoxerweise – zunächst eine positive Nachricht: Da die Trennung ihrer Eltern kaum mehr einem gesellschaftlichen Makel unterliegt, fallen sie kaum noch auf und werden deswegen nicht mehr stigmatisiert. Die wenig beachtete Kehrseite der Medaille ist allerdings, dass Kinder heute mehr als früher Angst davor haben, dass ihre Eltern sich trennen könnten. Sie kennen ja so viele, bei denen das passiert ist. Zerbricht die Ehe der Eltern, ist das für die Kinder eine extrem belastende Zeit voller Schmerz und Unsicherheit. Dr. Eva Brockmann, Leiterin der Beratungsstelle des Caritasverband Paderborn e.V, begleitet Mütter und Väter durch die Trennungszeit und konzentriert sich dabei vor allem auf die Kinder. In Gruppen werden Kinder im Alter von 6-12 Jahren unterstützt, mit der neuen Lebenssituation umzugehen und sich mit Gleichaltrigen über ihre eigenen Gefühle und Erfahrungen auszutauschen.

Finanziert wird das Caritas Projekt „Neues in Sicht“ von der Stadt Paderborn. Doch für spezielle Wünsche der Kinder sind Spendengelder notwendig. „Ob außergewöhnliche Materialien, therapeutisches Reiten oder einen gemeinsamen Sporttag– für diese Aktionen der Kinder sind Sponsoren gefragt“, weiß auch Rosi Aschenbrenner. Deshalb hat sie im Rahmen des Paderborner Osterlaufs eine spezielle Spendenaktion gestartet. Neben der direkten Akquise von Spendengeldern per Spendenbox und einem Aktionsstand im Osterpark, hat auch der Ahornsportpark Unterstützung zugesagt. Für Mathias Vetter, Vereinsmanager des SC Grün-Weiß, ist es wichtig, dass der älteste Straßenlauf Deutschlands jedes Jahr auch regional Verantwortung übernimmt. „Ich freue mich deshalb über die Spendensumme von 1.000 Euro, die wir dem Caritas-Projekt „Neues in Sicht“ zur Verfügung stellen können“, so Vetter.

Bild:
1.000 Euro spendet der Paderborner Osterlauf für pädagogische Erlebnisaktionen für Trennungs- und Scheidungskinder wie z.B. ein sportliches Gruppenevent im Ahornsportpark, wie v.l. Mathias Vetter, Vereinsmanager SC Grün-Weiß Paderborn, Rosi Aschenbrenner, Osterlauf, Dr. Eva Brockmann, Leiterin der Caritasberatungsstelle und Jessica Spörhase, Geschäftsstellenleitung ASC mitteilen. (Foto:Katja Finke)

Sponsoren

  • eon erima IKKclassic thiel gruppeneurochirugie pb sparkasse LaufladenEndspurt
  • eonerimaLaufladenEndspurtdSPACEkrombacherpraenet
  • eonerimaIKKclassicdSPACEWVBad Driburger
  • eonerimaWVradio-hochstiftmediaprint
  • eonerimathiel gruppesparkasseSchnellePathologie
  • eonerimakrombacherWVSTAGExAFVfalken reifen