• Home
  • News
  • Dank Technik überall beim Osterlauf dabei

Dank Technik überall beim Osterlauf dabei

AFV MedienproduktionDer Paderborner Osterlauf hat gewohnt viel zu bieten. Bereits in vielfältigen Podcasts sprechen Organisatoren, Sponsoren und Sportler über das Rennen 2015 und über die zahlreichen Neuerungen. Auch in diesem Jahr gibt es in punkto Technik und Live-Übertragung für die Zuschauer dank der Firma AFV Medienproduktion keine Kompromisse.

Karsamstag, 7 Uhr: Das Team der AFV Medienproduktion ist schon früh zur Stelle. Trotzdem muss nun alles ganz schnell gehen, denn um 10 Uhr geht es los. Kabel zu den Kameras ziehen, die LED-Wände aktivieren, den Live-Stream testen und die zahlreichen Monitore im Sportzentrum und VIP-Zelt hochfahren. Bei allen 20 Mitarbeitern sitzt jeder Handgriff. „Wichtigste Voraussetzung ist eine perfekte und verlässliche Vorbereitung“, erzählt André Weihrauch. „Auch deshalb wird der Firmenbulli bereits Karfreitag vorverkabelt und jeder Kollege von uns hat eine Tasche mit seiner Technikausrüstung parat, die er heute benötigt.“ Gerade diese Sorgfalt ist es, die die AFV Medienproduktion zu einer langjährigen Partnerschaft mit dem Paderborner Osterlauf verholfen hat. Das Leistungsspektrum des Teams um Jörg und André Weihrauch beim ältesten Straßenlauf ist umfassend: Live-Übertragungen der Rennen in andere Veranstaltungsbereiche, Live-Stream für das Internet und den Dreh von Kompakt-Einspielern vor Ort. Zudem gehören die Moderation und die redaktionelle Unterstützung der Podcasts zu ihrem Leistungsportfolio.

Mit zwei Kameras und einem Schnittplatz gestartet

Angefangen hat das Engagement von Jörg und André Weihrauch beim Osterlauf vor gut 15 Jahren ganz klein – mit zwei Kameras und einem Schnittplatz. Heute sind sie alleine im Start- und Ziel-Bereich mit 5 bis 6 Kameras unterwegs, zählen beim Laufevent zu den alten Hasen und können über manche Begebenheit nachträglich schmunzeln. „In einem Jahr wurde eine ferngesteuerte Kamera am Kran von einem Lautsprecher zerdrückt, eine Funkantenne ist mit Wasser vollgelaufen und nasse Füße hat es beim Filmdreh bei strömendem Regen in einem offenen Pavillon gegeben“, berichtet André Weihrauch.

Für die Medienprofis ist eine gemeinsame Vorplanung mit den Osterlauf-Organisatoren der Schlüssel zum Erfolg. „Bereits im November sieht man so langsam, dass es wächst. Mit den jährlich steigenden Teilnehmerzahlen ist es auch für uns wichtig, alle Bereiche des Osterlaufs ideal mit Live-Bildern zu versorgen. Deshalb wird an Karsamstag erneut in allen Bereichen das beste technische Equipment aufgefahren. Zudem sind erneut 1-2 Kamerateams unterwegs, um die ersten Aufnahmen für einen neuen Imagefilm zu machen. Zwei Kollegen sind traditionell mit dem Motorrad unterwegs und liefern Aufnahmen von der Strecke, den Verpflegungsstationen und den Vorgartenpartys. Live-Produktionen von Podcasts werden zudem an verschiedenen Stellen produziert und sofort online gestellt“, so Jörg Weihrauch.

Nach dem Paderborner Osterlauf wartet schon das nächste Projekt auf die Bad Lippspringer. Aber erst einmal läuft`s Karsamstag rund beim ältesten Straßenlauf Deutschlands. Davon zumindest sind alle Akteure überzeugt.

Foto: Setzen den Osterlauf auf allen Kanälen in Szene: v.l. Jörg Weihrauch, Herbert Löser, Leonard Hänsel, André Weihrauch und Markus Fuest

 

Sponsoren

  • eonerimaWVfinkeradio-hochstiftmediaprint
  • eonerimathiel gruppesparkasseSchnellePathologie
  • eonerimasbkthiel gruppesparkasseLaufladenEndspurt
  • eonerimaLaufladenEndspurtdSPACEkrombacherpraenet
  • eonerimasbkdSPACEWVBad Driburger
  • eonerimakrombacherWVSTAGExAFVfalken reifen